Schon seit meiner Kindheit schwärmte ich von den Bobtails. Vor 11 Jahren wurde endlich mein Traum wahr und eine Bobtaildame, Daisy, hielt Einzug in unser Haus. Seit 1994 haben wir noch eine zweite Bobtaildame, Wendy.

Unsere Hunde sind vollwertige Familienmitglieder, dürfen sich in unserem Haus und Garten frei bewegen und begleiten uns überall hin mit. Zwingerhaltung ist uns ein Fremdwort. 

Ein Leben ohne Bobtails können wir uns nicht mehr vorstellen. Sie gehören einfach zur Familie. 
Bei aller Liebe darf man aber die Pflege nicht vergessen. Bevor man sich entscheidet einen Bobtail anzuschaffen, sollte bedacht werden, dass dieser auch der Pflege bedarf. So ca. 3 bis 4 Std in der Woche, bei schlechtem Wetter etwas mehr. Wenn man seinen Hund auf Ausstellungen präsentieren möchte, so muss man noch ein bisschen mehr Zeit investieren.

Seit wir nur mal aus reiner Neugierde uns eine Bobtailschau 1991 angeschaut hatten, sind auch wir seit dieser Zeit vom Ausstellungsfieber angesteckt worden. Wir besuchen sehr gerne Ausstellungen im In- und Ausland und freuen uns alte Bekanntschaften zu pflegen oder Neue zu knüpfen.

Seit Anfang 1994 ist unser Zwinger im DOESC eingetragen, haben aber bisher nur einen Wurf gehabt. In ferner Zukunft haben wir wieder vor züchterisch einzusteigen.